Besucher online:  206 | Spiele online: 1160
Linux läuft auf Xbox - ohne ModChip
Mo 30.06.2003 um 12:50

Eine australische Gruppe hat nun eine Sicherheitslücke in der Bootpartition der Xbox entdeckt, mit dieser ist es möglich, Linux auf der Konsole lauffähig zu machen.

Dies war bisher nur mit einem ModChip möglich. Die Gruppe droht nun Microsoft, die Sicherheitslücken preiszugeben, wenn der Konzern keinen offiziellen Linux-Bootloader veröffentlicht.

Ein Bootloader ist ein kleines Programm, welches an einer bestimmten Speicheradresse liegt und das Betriebssystem in den Speicher lädt um es dann auszuführen.

Trotz der Drohung, die Untersuchungen zu veröffentlichen, ist es eher unwahrscheinlich, dass Microsoft dem "Erpressungsversuch" zur Implementierung des OpenSource-Betriebssystems nachgibt.

Sollte Microsoft die Zusammenarbeit verweigern, werden die Sicherheitslücken offengelegt. Somit wäre dann der Weg für Softwarepiraten frei, denn der etwas Geschick erfordernde Einbau eines ModChips würde dann nicht mehr nötig sein.

Ein offizieller Linux-Bootloader hingegen würde vielleicht die Nutzung von Raubkopien verhindern.

Microsoft untersucht derzeit die technischen und rechtlichen Vorgehensweisen in diesem Fall und will sich nächste Woche darauf reagieren.



weitere News zum Thema
20.06.03

©1999-2024 by GamezWorld.de-Team
Partnerlinks: Coder-World.deSMSbilliger.de