Du bist nicht angemeldet.

#1 10.09.2015 08:52

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 11.470
Webseite

Datenbank: Ernste Filmtitel, Nachichten - raus, drin oder neue DB?

Ein eventuell strittiges Thema aus diesem Beitrag aufgreifend:


Wie sollten wir ernsthafte Themen und serioese Filme handhaben?.

Wir koennen kaum "Spass" an "Spass" reihen, aber dann Filme wie "Schindlers Liste" integrieren (weder mit "verballhorntem" Name, noch - erst recht nicht - vom Inhalt her).

Klar kann ueber Hitler gelacht werden - und wenn sich ein Prominenter mal negativ ueber eine Volksgruppierung geaeussert hat, sollte man das vielleicht ironisch, sarkastisch, ... auch im Spiel abbilden koennen ("Der Entertainer Bobby Blank ist ein guter Neger" als Verballhornung einer kuerzlich geaeusserten, evtl aus dem Zusammenhang gerissenen und anders angedachten, Aussage).

Allerdings sehe ich das kritischer, wenn es um "Dramas" geht. Solche Filme koennen wir dann nur "reflektierend" verballhornen -- oder aber den Originalinhalt stehen lassen und nur den Filmtitel anpassen (dafuer dann "serioes").


Das Problem ist nun folgendes:
- ernste Sachen gehoeren zum Leben und sie moegen die Immersion in das Spiel erhoehen
- ernste Sachen in einem Spiel, was Spiel und Spass verknuepfen will, kann einem den Brocken im Halse stecken bleiben lassen
- ernste Sachen neben uebertrieben spassigem, kann dem ernsten jegliche Schaerfe nehmen - und das woellte ich zumindest nicht


Wie koennten wir das umgehen:
Filmen/Programmen einen "serious"-flag mitgeben, nur wenn die Einstellungen ein "Haekchen" dafuer haben, sind diese Filme/Programme/News dann im Spiel enthalten.

Wir koennten auch alle diese Filme in einer zweiten Datenbank aufbewahren - und dann muss diese Datei manuell reinkopiert werden

... und was sind Eure Ideen? Haltet Ihr es ueberhaupt fuer notwendig? Ist das eine Form von "Zensur" - und wenn ja, was wollen wir auch noch "raus aus der DB" sehen?


Ich persoenlich faende die serious="1"-Markierung als die "einfachste" Variante.



bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#2 10.09.2015 09:29

TheRob
TVTower-Testteam
Registriert: 01.06.2015
Beiträge: 568

Re: Datenbank: Ernste Filmtitel, Nachichten - raus, drin oder neue DB?

Das ist tatsächlich ein schwieriges Thema. Gerade in den Dramen geht es um durchaus brisante Themen. Sei es "Früchte des Zorns", "Es geschah am helllichten Tage", "Wer die Nachtigall stört", "Infinity Jest" oder Filme wie "M", "Metropolis" und "die Katze auf dem heißen Blechdach", es sind immer schlimme oder böse Themen als Grundlage.

Und dennoch sind es durchaus Meisterwerke, die nicht versteckt werden sollen.

Da ich Deinen Gedanken aber durchaus nachvollziehen kann und auch weiß, dass jeder Mensch seine persönlichen Reizwörter hat, bin ich der Meinung wir sollten diese Filme einbinden, aber den Inhalt neutral und sachlich beschreiben. Also bestimmte Themen nicht in den Vordergrund stellen.

Dann wäre es auch keine "Zensur", sondern eine zielgruppenorientierte Darstellung des Inhaltes.

Als Beispiel kann ein Film mit durchaus traurigem Inhalt, auch so beschrieben werden: "[1|Full] und [2|Full] in einem spannenden Thriller, der internationale Aufmerksamkeit erregte." Ich sehe da keine Zensur drinnen.

Sondern eher einen offenen Austausch mit dem Ziel am Schluss ein gutes und spassiges Spiel zu bieten, dass auch die Genre Horror, Drama, usw. integriert hat.

Das sind meine Gedanken zu diesem spannenden Thema von Dir, an das ich von meiner Seite aus nicht gedacht habe, dass aber auf jeden Fall betrachtet werden sollte.

Von daher: Gutes Thema!

Offline

#3 10.09.2015 10:18

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 4.276

Re: Datenbank: Ernste Filmtitel, Nachichten - raus, drin oder neue DB?

Mir wäre es ebenfalls lieb, wenn "ernsthafte" Themen im Spiel verbleiben.

Ich sehe da keinen Gegensatz. Klar mag das von Fall zu Fall schwierig sein. Doch denke ich nicht, daß strittige Fälle gar zu häufig auftauchen werden.

Weiters wäre es ja schon schwierig, wo wir da eine Grenze ziehen. Ist ein Film wie "Das Boot" (Der Kahn) im Endeffekt auch eine Werbung für die U-Boot-Waffe...

Der "Humor" im Spiel ist ja nicht durchgehend so heftig, daß alles seriöse dadurch selbst wieder in Richtung Komik gedrängt würde. Ist mir so jedenfalls noch nicht aufgefallen.

Die meisten realen Filme halte ich - soweit ich mich entsinne - für sachlich beschrieben. Und das sollten wir auch beibehalten.
Manchmal kommt freilich durch die Fake-Namen eine gewisse Komik hinzu... Aber auch eher Einzelfälle.

Ich selbst sehe dieses Spiel auch als eine Möglichkeit, auf Filme hinzuweisen, die ich für wichtig halte. Dies aus verschiedenen Gründen. Sei es der Thematik wegen, sei es wegen der Umsetzung oder einfach um zu zeigen, daß selbst Nordkorea akzeptable Filme zustande bringt.
Von daher halte ich auch die zukünftig eventuell mögliche Einbindung ganzer Filmdatenbanken für nicht so wünschenswert. Jedenfalls nicht, wenn wir das Spiel dann mit diesen Sammelsurien von uns zur Verfügung gestellt würden.

Bei dem Gedanken nur Faxenfilme oder solche, die zur Verhohnepipelung geeignet erscheinen, ins Spiel einzubinden, sträubt sich mein Nackenhaar und leise Knurrlaute entschlüpfen meiner Kehle. smile

Zudem hat auch nicht jede den Humor, Splatterfilme als komisch zu empfinden...

Die erfundenen Filme...
Tendenziell glaube ich eh, daß sie späterhin eher in der Drehbuchagentur landen.

Offline

#4 10.09.2015 10:40

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 11.470
Webseite

Re: Datenbank: Ernste Filmtitel, Nachichten - raus, drin oder neue DB?

Darum ja mein Grundansatz, solche Filme zu "markieren" - vielleicht auch mehrere Kategorien.
So kann man sich selbst notfalls zensieren und Filme mit "ernsthaftem Charakter" aus dem Spiel ausblenden.
Das kann einfach mittels Zahlen ("Flags") funktionieren, oder mittels komplexerem Tag-System ("mord, sekte, vegetarier, politik"). Letzteres ist aber nicht "international" nutzbar (oder wir muessten alles englisch schreiben).
Das ganze waere wie eine Art "FSK" fuer die "Ernsthaftigkeit" anzusehen.


@Filmdatenbank
Es ist eine Moeglichkeit die Datenbank "aktuell" zu halten.
Es ist eine Moeglichkeit, aus "Fakenamen" wieder "Realnamen" zu machen.
Es ist eine Moeglichkeit, aus "unseren Beschreibungen", die Kurzbeschreibungen der jeweiligen OnlineDB zu machen (oder auch nicht).


@Nur Faxenfilme
Nein nein, mir geht es beim "rausnehmen" eher um wirklich grenzwertige Filme (falls es die gibt).
Der Vorschlag von TheRob, dort die Inhaltsbeschreibungen zu "entschaerfen", finde ich ebenfalls angenehm.

Ich weiss selbst, dass es in die "Kreativitaet" eingreift und so manches Freidenken einschraenken koennte ... und ja, mich stoert es nicht, wenn ein Filmtext den Inhalt beschreibt. Wir muessen allerdings an das "Wohl aller" denken - das bedeutet aber nicht, dass wir nun auf jeden religioesen Firlefanz Ruecksicht nehmen sollen, oder dass "Fleischerei Mettmann" ("Das Auge isst man mit") nun nur koscheres Fleisch verkaufen darf.


Generell halte ich es bei den Filmen so:
Fiktives darf gern "lustig" beschrieben sein.
Auf realen Programmen basierendes hingegen sollte sich relativ "neutral" an den Inhalt wagen und nur ueber die Schlusszeile ("Wuerdiger Nachfolger", "Spassiger Actioner") eine Art "persoenliche Meinung" erlauben.


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#5 10.09.2015 10:58

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 4.276

Re: Datenbank: Ernste Filmtitel, Nachichten - raus, drin oder neue DB?

@Zensurschalter

Nunja...
Wenn's Dir Freude macht. smile

Ich wäre dann lieber für einen Opener:
"Dieses Spiel könnte Ihre religiösen Gefühle verletzen."

Aber ich glaube wirklich nicht, daß wir das bräuchten.
Schön, mal drüber zu schreiben, aber wirklich dringlich? (Ich kann ja sogar mit dem vom Kreuz erschlagenen Priester leben und das ist schon ganz schön gemein... gw_smiley_zwinkern

Anders ist das bei dem Wort "Kinderschänder". Das ist im wesentlichen ein Kampf-, Propaganda-Begriff mit heutzutage eindeutiger Belegung. Bis dahin, daß er zum Teil - durch seinen Propaganda-Geruch den enthaltenen Tatvorwurf in Richtung "üble Nachrede" entschärft.
Und auf sowas hinzuweisen, halte ich für richtig und ist hier eigentlich immer in einer Art und Weise geschehen, daß ich mir da auch in Zukunft keine großen Sorgen mache.

Mithin wäre der Zensurschalter eine Stalinorgel für einen Krähenvogel. smile

Wenn Dir allerdings solche Schalter zu basteln Spaß bereitet: Nur zu. Ich hätte da sicher auch noch einige sinnstiftende Vorschläge. Das Ganze dann freilich auch für Nachrichten und Werbung. Könnte auch ganz lustig werden.
Knapp dreißig Schalter kriegen wir sicher zusammen. gw_smiley_zwinkern Und dann ein paar, wenige Beiträge nur, ganz ohne Flag.
In den Mehrspielerpartien muß dann vorher inseriert werden, welche Flags gecancelt werden. smile


Fazit:
Ich bin für das bisherige "heile Welt"-Gebot mit Einzelfallregulierung.

Offline

#6 10.09.2015 11:05

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 11.470
Webseite

Re: Datenbank: Ernste Filmtitel, Nachichten - raus, drin oder neue DB?

Einzelfallregulierung: es kann aber auch nicht schaden, bei "strittigen" Programmen einen entsprechenden Flag zu setzen - so nach dem Motto: "was man hat, das hat man" - ob eine Nutzung folgt oder nicht, sei erstmal dahingestellt.

Das ist halt wie mit der Verschlagwortung von Fotos: ob ich nun je nach "Wald" in meiner Fotosammlung suche oder nicht, wenn es einmal eingegeben worden ist, kann man es eventuell irgendwann mal nutzen - oder nicht.

Gleiches gilt fuer Sachen wie "Nacktheit" - wenn wir jedem Film mitgeben wuerden ob Nackedeis zu sehen sind oder nicht - koennten wir die "deutschen FSK18"-Regeln fuer andere Laender ganz anders angehen ... dort sind halt die Horrorkracher im Tagesprogramm kein Problem, ein "Es war einmal das Leben" koennte hingegen ungeeignet sein.

Aber das ist wieder Stoff fuer ein ganz anderes Diskussionsthema - es koennte ja auch erweiterte Wertungen geben ("Gewalt 0-10", "Sex 0-10", "Politik 0-10")...


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#7 10.09.2015 11:19

TheRob
TVTower-Testteam
Registriert: 01.06.2015
Beiträge: 568

Re: Datenbank: Ernste Filmtitel, Nachichten - raus, drin oder neue DB?

Ich sehe den Flag nicht als notwendig an. Es ist ein schweres Thema. Aber anderseits auch ein Existierendes. Ich bin für de neutralen Weg. Das Wort des Anstoßes habe ich in der nächsten Version auch bei "M"/"L."  entfernt.

Andererseits sehe ich auch das Positive bei Filmen über dieses Thema. Denn mit einem Kind zusammen "Wer die Nachtigall stört" zu schauen, führt durchaus zu prägenden und bildenden Gesprächen mit dem Kind. Zumindest war es bei mir so, als wir den Film gesehen haben.

Wenn wir auf die Ernsthaftigkeit des Lebens gehen, empfinde ich dieses Thema für viel verstörender und schlimmer, als z.B. "M" oder Dürrenmatt. Die aber auch beide sehr viel "hartes" bieten, wenn man sich gedanklich damit beschäftigt.

Andererseits ist doch auch der Mut von Harper Lee und Gregory Peck zu würdigen. Denn in dieser Zeit so ein Buch zu schreiben und dies Rolle an zu nehmen, ist durchaus mutig.

Genau so, wie ich Heinz Rühmann und Gerd Fröbe für diesen Film achte, oder Fritz Lang für den Mut, M. zu drehen. Ein übrigens schwer anzusehender Film, eben wegen diesem Thema, weil er noch diese fiese gepfiffene Erkennungsmelodie für den Mörder hat und wegen dem, aus heutiger Sicht, sehr langatmigen Schnitt. Aber die Themen existieren in dieser Welt und sind auch durch viele Filme würdig und mit Stil in Szene gesetzt.

Bei dem Buch von Dürrenmatt werde ich zum Beispiel die Verfilmung/das Remake mit Jack Nicholson nicht als Film für das Spiel umsetzen. Zu billig und zu unwürdig für das Buch und vor allem das Thema in meinen Augen.

Deswegen bin ich dafür die Filme einzubinden. Aber auch dafür sehr wohl weiter dafür, dass sie gescreent werden und auf eine sachliche und neutrale Darstellung des Filmes, der Nachrichten, der Werbung und Drehbücher geachtet wird.

Auch weil wir in der Filmwelt viele Genres haben, die per se kritisch zu betrachten sind. Ich denke da vor allem an den Horror, Action und Erotik Bereich. Oder auch Call In. Existierend, aber sehr wohl moralisch und ethisch sehr diskussionswürdig.

Du merkst schon, dass Du da ein Thema mit epischen Potential angesprochen hast. gw_smiley_zwinkern

Offline

#8 10.09.2015 11:36

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 4.276

Re: Datenbank: Ernste Filmtitel, Nachichten - raus, drin oder neue DB?

Ron schrieb:

Aber das ist wieder Stoff fuer ein ganz anderes Diskussionsthema - es koennte ja auch erweiterte Wertungen geben ("Gewalt 0-10", "Sex 0-10", "Politik 0-10")...

Ja, solche Flags möchte ich. smile

Die bekommen dann auch die Zielgruppen verpasst. Aus diesen wird dann eine Gesamtzuschauer-Wertung berechnet, die dann wiederum auf das Image wirkt.
Und dann könnten wir eine derart komplexe Quotenberechnung veranstalten, daß sich die Realität alle zehn Finger abschleckt, wenn sie's so hinkriegen täte.

Wenn die Flags dann auch noch genutzt werden, um irgendwas an und abzuschalten... Mir egal.
Aber für die Filmbewertung wäre das echt der Hammer...

Wer stuft dann die ganzen Filme ein? Wie macht das dann die Datenbankautomatikreinladung?

Naja, wird wohl frühestens in der ultimativen Version v.2.0 was werden. smile

Offline

#9 10.09.2015 12:40

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 11.470
Webseite

Re: Datenbank: Ernste Filmtitel, Nachichten - raus, drin oder neue DB?

Zwecks Wertung von Sex/Politik... das koennten wir aehnlich der Modifikatoren handhaben... sind sie da, werden sie genutzt, sind sie nicht da...dann halt nicht.

Wenn ein Film also die Wertung Sex=2 hat... dann kommt dies fuer Maenner zum Zuge .. positiv bei Erotikfilmen, negativ bei Romantik ("harter" Sex vs "Kitschsex").

Allerdings laesst sich sowas allgemein auch ueber Zielgruppen und Zielgruppenmodifikatoren regeln...



@raus rein drin
Also bleiben die Filme jetzt erstmal. Der OnlineDBimport sollte also wahlweise nur titel/namen korrigieren...aber Inhalte nicht.

Ist nur dann problematisch ...wenn der Inhalt sie Verballhornung einbaut. Das gaenge nur mittels "DESCRIPTION_original" zu umgehen...hmmm.

Bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#10 10.09.2015 14:11

Teppic
TVTower-Testteam
Registriert: 05.08.2015
Beiträge: 420

Re: Datenbank: Ernste Filmtitel, Nachichten - raus, drin oder neue DB?

Gast2 schrieb:

Ja, solche Flags möchte ich. smile
...
Aber für die Filmbewertung wäre das echt der Hammer...

Wer stuft dann die ganzen Filme ein?
Wie macht das dann die Datenbankautomatikreinladung?

Naja, wird wohl frühestens in der ultimativen Version v.2.0 was werden. smile

Wie gehen wir jetzt damit um?

Es sind immer Leute dabei, denen wasssss nicht gefällt.
Ich finde den angesprochenen Opener sinnvoll.
"Dieses Spiel könnte Ihre religiösen Gefühle verletzen."

das reicht mir nicht. Atheisten sind dadurch ja schon
diskriminiert! ;-)

Ich denke einfach weiter arbeiten nach bestem Wissen und
Gewissen - aber fügen dem Spiel bei:

"Dieses Spiel könnte Ihre Gefühle verletzen.
Die Entwicklung ist noch nicht abgeschlossen und
Veränderungen bezüglich einzelner Inhalte und Texte
werden noch überdacht. Hinweise bezüglich problematischer
Passagen werden gerne entgegen genommen."

Ich denke die Installation weiterer Spielfeatures
und deren Balancing sollte erstmal Vorrang haben.

Beitrag geändert von Teppic (10.09.2015 14:12)

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Bist Du ein Mensch oder ein Roboter ?

Verifizierung, dass diese Aktion durch eine reale Person vorgenommen wird und nicht von einem Programm.