Du bist nicht angemeldet.

Eine Antwort schreiben

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Beitragsoptionen
Bist Du ein Mensch oder ein Roboter ?

Verifizierung, dass diese Aktion durch eine reale Person vorgenommen wird und nicht von einem Programm.

Zurück

Themen-Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

Guybrush41
Gestern 02:34
Dalli schrieb:

Schwierigkeit würde die Abbildung von eben diesen Ansatz werden.
StarWars als defacto "Dauerbrenner" verhält sich komplett anders als "Drei Engel für Charlie".
StarWars ist alt, ist aber mit der Haupttrilogie (wegen Prequel- und Sequel-Trilogien) nicht aus der Reihe zu nehmen und ist somit nach wie vor ein absolutes PrimeTime-Thema. Dies dürften wir für die "Drei Engel" nicht so einschätzen.
Nebenbei gesagt gibt es natürlich auch andere Reihen, Serien etc. die es geschafft haben, ein "Dauerbrenner" zu sein... und eben diese Dauerbrenner müssten irgendwie eine Sonderbehandlung einnehmen. (könnte eventuell mit einem "Flag: Dauerbrenner" gelöst werden können, wobei dann die Frage ist, wie dieses Flag aussehen muss, damit es keine Monsterfilme werden)

Ja, ich hatte hier im Juni dieses Thema schon einmal angerissen mit Raumschiff Enterprise oder Eine Schrecklich Nette Familie als Dauerbrenner-Bespiele, sowie Murphy Brown, Parker Lewis oder Unter der Sonne Kaliforniens als Beispiele für "Eintagsfliegen".


Im Kern gibt es diesen Dauerbrenner-Mechanismus schon: <modifier name="topicality::age" ...> zusammen mit <targetgroupattractivity ...>

Dieses beides könnte man gezielt erweitern (topicality::age wirkt sich so weit ich weiß nur auf Aktualität und damit auf den Preis aus, und nicht auf Outcome) und dann diese Informationen wesentlich konsequenter durchziehen, und dann einen eher allgemeinen Faktor hinzuziehen das neuere Filme & Serien eher jüngere Zuschauer anziehen und älterer Content eher was für Senioren ist, unabhängig des Genres.


P.S.:
Mit diesen vorhandenen Mitteln kann man jetzt schon theoretisch gleiche Serien wie Drei Engel für Charlie, 21 Jump Street und Die Straßen von San Francisco, die alle drei Krimi/Drama/Action sind sich unterschiedlichen verhalten lassen und zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen.

Dalli
Gestern 00:05

Generell kein schlechter Ansatz.
Schwierigkeit würde die Abbildung von eben diesen Ansatz werden.
StarWars als defacto "Dauerbrenner" verhält sich komplett anders als "Drei Engel für Charlie".
StarWars ist alt, ist aber mit der Haupttrilogie (wegen Prequel- und Sequel-Trilogien) nicht aus der Reihe zu nehmen und ist somit nach wie vor ein absolutes PrimeTime-Thema. Dies dürften wir für die "Drei Engel" nicht so einschätzen.

Nebenbei gesagt gibt es natürlich auch andere Reihen, Serien etc. die es geschafft haben, ein "Dauerbrenner" zu sein... und eben diese Dauerbrenner müssten irgendwie eine Sonderbehandlung einnehmen. (könnte eventuell mit einem "Flag: Dauerbrenner" gelöst werden können, wobei dann die Frage ist, wie dieses Flag aussehen muss, damit es keine Monsterfilme werden)

Denke, wenn Ron und Ani dieses Umsetzen wollen, dann wird es sicherlich nicht ganz so einfach werden. Wobei ich hier schon mal sage: Ich würde es mir trotzdem wünschen. (Aber erst, wenn andere Baustellen beseitigt sind)

Gruß

Guybrush41
07.02.2023 15:54

Ich finde es sollte weniger darum gehen die Genres an für sich einen Boost zu geben, sondern dieses vom Alter des Programmes abhängig zu machen.

Eine Person, die vor 45 Jahren im Alter von 25 Star Wars gut fand wird es heute immer noch tun.

Und genauso in die entgegengesetzte Richtung -- eine Serie wie Drei Engel für Charlie, die in den 70ern überdurchschnittlich viele 15-jährige Jungen ansprach dürfte diese Zielgruppe heutzutage nicht mehr im selben Maße zum einschalten bringen, ganz unabhängig von der stark gesunkenen Aktualität.

Yoshi
07.02.2023 13:59

Yup, dass Rentner z.B. Star Wars komlett ablehnen...glaub ich nicht gw_smiley_zwinkern
Man kann es für sich selber leicht ändern (Programmdatamods wie du schon meintest), für neue Spieler wäre es aber nett wenn sie nicht erst auf die Nase fallen mit dem teuren Programm + miese Quote.

scr0llbaer
07.02.2023 04:48
Kieferer schrieb:

Viele Grüße,
Kieferer.
(Der verzweifelte Talkshow-Moderator biggrin)

hi, wir überarbeiten übrigens grad den Datenbestand, auch deine Daten sind betroffen, kannst gern auch mit drüberschaun ob es so passt.

https://github.com/TVTower/TVTower/pull/884/files#diff-935300ef8e6dc252f3c9322c9bf5e2332b2037a77a2a34c1dafdf1a44bd36daa

scr0llbaer
07.02.2023 04:37
Yoshi schrieb:

Man sollte vermutlich nochmal einen Blick auf Sci-fi, Western und Fantasy werfen...die haben alle das Problem dass die weitaus grössten Zielgruppen (Frauen und Rentner) sie nicht leiden können, was sie automatisch zum Nischendasein verdammt.

Bei Western ist es nicht ganz so schlimm (man zieht aber auch nicht wirklich eine Gruppe damit an), Sci-fi ist mmn komplett nutzlos.

Das ist mir auch schon aufgefallen, dass einige Genres "gefühlt" viel zu schlecht laufen.
Eventuell kann man das aber noch ändern, ich weiß ja nicht wie wissenschaftlich die Werte in programmedatamods ermittelt wurden und ob wir das mal überarbeiten sollten @Ronny.

Würde aber schon dazu tendieren, SciFi und ähnliches ein wenig zu boosten (durch nicht ganz so viel Abzug bei den einen und/oder mehr Zuspruch bei anderen Zielgruppen).

Cartoons ist auch so ein Fall. Könnten wir noch ziemlich boosten bei Kindern, denk ich. Wenn ein Cartoon irgendwo läuft, dann ist das doch fast immer erste Wahl bei denen. (Zudem juckt es die wenig wie "alt" etwas ist, "Bambi" von 1942 ist immer noch neu und aufregend für die.) Und dann könnte sich vielleicht auch endlich mal die Werbung für die Kinder richtig lohnen.

Yoshi
06.02.2023 18:57

Einiges aus der Ramschkiste ist gut brauchbar (zumindest auf "am schwersten").
Es sind die schwachen Programmkategorien bei denen alte / billige Sendungen sie nervig auffüllen können. Das gilt mmn aber auch für das obere Regal.

Man sollte vermutlich nochmal einen Blick auf Sci-fi, Western und Fantasy werfen...die haben alle das Problem dass die weitaus grössten Zielgruppen (Frauen und Rentner) sie nicht leiden können, was sie automatisch zum Nischendasein verdammt.

Bei Western ist es nicht ganz so schlimm (man zieht aber auch nicht wirklich eine Gruppe damit an), Sci-fi ist mmn komplett nutzlos.
Teens mögen es...aber da gibt es andere Programme die man bringen kann wenn man eine Werbung für sie hat.

Ronny
06.02.2023 18:18

Man koennte ueberlegen, ob es nicht generell "Angebot des Tages" oder sowas beim Filmhaendler gibt.

Die "Ramschkiste" koennte man auch aehnlich dem Werbemakler nochmal "neben dem Regal" einfuehren. Da gibt es einfach einen Karton ("Krabbelkiste") mit 3-4 Billigen Filmchen. Das normale Regal beherbergt dann "Ausgewähltes", "Normal" und "Serien".

Allerdings ist für "Teuer" (Ausgewähltes) ja eigentlich schon die Filmauktion gedacht ...


Vielleicht sollte der Filter fuer die "Ramschkiste" auch einfach nur weiter gefasst sein ?


PS: Schoen von Dir zu lesen!

bye
Ron

Kieferer
05.02.2023 14:29

Hallo zusammen,

ich habe seit einiger Zeit mal wieder intensiv TV Tower gespielt und muss sagen, es ist halt immer noch eine der besten Wirtschaftssimulationen, die ich kenne.

Mich ärgert allerdings beim Filmhändler immer die Ramschkiste, in der Billigfilme angeboten werden. Wenn ich ein neues Spiel starte, schaue ich da zwar ein oder zwei Tage rein, aber dann ist es für mich uninteressant. Ich kann mir vorstellen, dass dies bei anderen Spielern auch so ist.
Könnte man die Ramschkiste nach ein paar Spieltagen nicht in eine neue Kategorie umwandeln?
Vielleicht könnten dann tageweise immer unterschiedliche Genre (ein Tag "Action", den nächsten "Liebesfilm" usw.) angeboten werden? Dann hätte diese Reihe des Filmregals dann auch im späteren Spiel eine Funktion.

Viele Grüße,
Kieferer.
(Der verzweifelte Talkshow-Moderator biggrin)

Ronny
23.11.2022 23:14

Das Thema "bessere Produktionen" schwirrt mir auch immer mal im Hinterkopf herum.

Also auch Stichwort "Kinoauswertung".
"(Internationale) Stars" wuerde ich eher mit einem "Mindestsenderimage" verknuepft sehen. Man will halt nicht mit einem "Hans Wurst" einen Film machen...


bye
Ron

Michael S. Thromp
01.11.2022 16:40

Hallo,

zunächst Danke für die viele Arbeit.
Vielleicht wäre es ja nach einer bestimmten Beliebtheit möglich auch "internationale" Produktionen zu machen... in dem man mit den internationalen "Stars" filme dreht in einem eigenen internationalen Studio.

Danke udn weiterhin viel Erfolg!
Micha

Teddy
06.10.2022 06:51

Hi,
hab das Game soeben angezockt und wusste gar nichts davon. Kenne es noch vom Amiga und kann mir vorstellen, wie viel Arbeit drin steckt. Dennoch - dieser Gedanke motiviert mich nicht es ernsthalft zu spielen. Es fehlt der Retro-Charm und das Flair der alten Zeit.

Schade, dass es in Java geschrieben ist und nicht in C, denn sonst könnte man mal einen C64 Port ins Auge fassen. Mit Java wird das schwierig. Eine C64 Version von Mad TV fehlt (noch); gibt zwar Crazy News, ist aber leider vermurktst. Vielleicht machst du mal im C64 Forum auf dein Game aufmerksam. Da tut sich die letzten Jahre viel. Sogar ein Eye of the Beholder Port erscheint dieses Jahr.

Vg

Yoshi
26.09.2022 21:41

Sorry für die späte Antwort,
ging eigtl nur darum dass nach spätestens 2 Jahren Spielzeit keiner mehr die wirklich alten Schinken haben will (auch nicht die KI). Die nehmen dann Platz in der Ramschkiste weg, die ja manchmal noch was interessantes bieten könnte.
Da ich immer im gleichen Jahr anfange (zwecks edits), wäre es praktisch gewesen die ollen Kamellen irgendwann wegfallen zu lassen.

Ronny
16.09.2022 14:19

Wenn man "availability" auswerten wuerde, sollte das natuerlich NUR beim Filmhaendler Relevanz zeigen - wollen ja nicht, dass einem Spieler die Filme entrissen werden gw_smiley_zwinkern


bye
Ron

ani
13.09.2022 15:07

So weit ich weiß, geht das aktuell nicht (availability wird bei Programmen nicht ausgewertet). Eine halbwegs aktuelle Beschreibung der von der Datenbank unterstützten Syntax gibt's unter https://github.com/TVTower/Documentation/tree/master/database_de

Irgendwann (sehr spät) sind die Werte eines Programms dann aber so schlecht, dass es beim Filmhändler nicht mehr angeboten wird.